SUV SKODA ENYAQ_ Modelljahr 2021
Bild(er): Hersteller

Skodas erstes Elektro-SUV: Skoda Enyaq iV

Mit dem Skoda Enyaq iV bringt Skoda seinen ersten E-SUV Anfang 2021 auf den Markt. Der Name ENYAQ leitet sich vom irischen Wort ,enya‘ ab und steht für “Quelle des Lebens” und ist das erste Modell auf Basis des Modularen Elektrifizierungsbaukastens (MEB).

Für das SUV-Coupé sollen zwei Antriebsvarianten, drei Batteriegrößen und fünf Leistungsstufen laut Herstellerangaben zur Wahl stehen.

Die jeweiligen Einstiegsvarianten des treibt die Hinterräder ein Heckmotor an, die leistungsstärkeren Versionen haben vorne zusätzlich einen zweiten Elektromotor verbaut. Das Topmodell leistet laut Hersteller 306 PS, bei einer maximalen Reichweite laut WLTP-Zyklus von 500 Kilometer. Den Sprint von 0 auf 100 km/h absolviert der Enyaq IV in 6,2 Sekunden, seine Höchstgeschwindigkeit gibt Skoda mit 180 km/h an.

Die Batterie des Enyaq iV lässt sich von 10 auf 80 Prozent in 40 Minuten aufladen.

Das Infotainmentsystem soll den Zugriff auf zahlreiche mobile Online-Dienste der Marke ermöglichen und kann per Gesten und Sprache gesteuert werden.  Der Clou, das Smartphone soll auch als Türöffner genutzt werden. Das Kofferraumvolumen beträgt 585 Liter.

Weitere Meldungen

BMW i3

Second-Hand-Stromer

Neue Elektroautos sind trotz Umweltprämie weiterhin teuer, selten sofort verfügbar und...

VW e-Golf

Umweltlüge E-Autos

Elektroautos führen laut einer Studie des Kieler Institut für Weltwirtschaft zu...